“Sly” – Osteopathische Behandlung bei Krampfanfällen

 

Die 9-jährige Border Collie Hündin Sly litt plötzlich in kurzen zeitlichen Abständen an Krampfanfällen in Verbindung mit Kotabsatzproblemen. Die Untersuchung beim Haustierarzt brachte keinen Befund. In der Tierklinik konnte ein Tumorgeschehen ausgeschlossen werden. Mit der Diagnose “idiopathische Epilepsie” wurde zur dauerhaften Gabe eines Antiepileptikums geraten.
Meine Untersuchung ergab eine Beckenläsion und Atlasblockade. Dadurch kann die Funktion der Spinalnerven eingeschränkt sein, was zu derartigen Anfällen führen kann. Auf das Antiepileptikum wurde bei Sly verzichtet. Bereits seit der ersten osteopathischen Behandlung vor 3 Wochen ist sie anfallsfrei.