“Egon” – Osteopathische Behandlung bei Inkontinenz

Der 9-jährige „Egon“ war längere Zeit inkontinent und musste im Haus Windeln tragen, was sowohl für Hund als auch für Halter eine große Belastung darstellt.
Mehrere Untersuchungen beim Tierarzt waren ohne Befund, als auslösender Faktor wurde die Kastration vermutet. Auch eine versuchsweise Gabe von Antibiotika brachte keine Besserung. Nach drei ganzheitlichen osteopathischen Behandlungen war Egon dauerhaft „trocken“.