Behandlungsablauf

Für eine Erstanamnese nehme ich mir 60-90 Minuten Zeit.

Vor der Behandlung:

Bitte geben Sie Ihrem Hund vor der Behandlung die Gelegenheit sich zu lösen.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Hund vor einer Behandlung mindestens 2 Stunden keine Nahrung zu sich genommen hat.

Falls Ihr Hund auf Futtermittel allergisch reagiert, bringen Sie bitte eigene Leckerli mit.

Sofern Sie Befunde vom Tierarzt haben, bringen Sie diese bitte zur ersten Behandlung mit. Gerne kann ich – auf Ihren Wunsch hin – auch direkt Rücksprache mit dem behandelnden Tierarzt halten.

Anhand der tierärztlichen Diagnose und des physiotherapeutischen Befundes aus der Untersuchung erstelle ich einen individuellen Therapieplan für Ihren Hund.

Ich zeige Ihnen Übungen oder einfache Techniken, mit denen Sie in der Zeit zwischen den Behandlungsterminen selbständig mit Ihrem Hund arbeiten können.

Nach der Behandlung

Nach der Behandlung sollten Sie einen kleinen Spaziergang machen, damit Ihr Hund sich locker bewegen kann und die Gelegenheit hat, sich auf das veränderte Bewegungsgefühl einzustellen.

An den ersten zwei Tagen nach einer Behandlung sollten Sie Ihren Hund keinen starken Trainingsbelastungen oder Teilnahme an Wettbewerben oder Turnieren aussetzen.